Altersgrenzen - SV Vöhringen

Schützenverein
Vöhringen e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Altersgrenzen

Altersgrenzen beim Schießen
Nach § 27 Absatz 3 des Waffengesetzes gelten beim Schießen mit Schußwaffen die folgenden Altersgrenzen:

  • ohne Altersgrenze
    mit Bogen. Bogen unterliegen nicht dem Waffenrecht und daher existiert keine Altersgrenze.

  • ab 12 Jahren
    mit Luftdruck-, Federdruck- und CO2-Waffen bei vorliegender schriftlicher Einverständniserklärung des Sorgeberechtigten oder dessen Anwesenheit und bei Beaufsichtigung durch eine zur Kinder- und Jugendarbeit befähigte Person.

  • ab 14 Jahren
    mit allen Kleinkaliberwaffen (bis Kaliber .22lfb für Munition mit Randfeuerzündung und einer Mündungsenergie von max. 200 Joule) sowie Einzelladerlangwaffen mit glatten Läufen bis maximal Kaliber 12 bei vorliegender schriftlicher Einverständniserklärung des Sorgeberechtigten oder dessen Anwesenheit und bei Beaufsichtigung durch eine zur Kinder- und Jugendarbeit befähigte Person.

  • ab 16 Jahren
    ist die Anwesenheit und Beaufsichtigung durch eine zur Kinder- und Jugendarbeit befähigte Person nicht mehr notwendig. Alle anderen Einschränkungen gelten weiterhin.

  • ab 18 Jahren
    ohne Beschränkung.

Altersgrenzen beim Erwerb
Beim Erwerb von Schußwaffen gelten die folgenden Altersgrenzen:

  • ab 18 Jahren
    Kleinkaliberwaffen (bis Kaliber .22lfb für Munition mit Randfeuerzündung und einer Mündungsenergie von max. 200 Joule) 
    Luftdruckwaffen (Pistole und Gewehr) mit einer Energie bis maximal 7,5 Joule die mit einem "F" im Fünfeck () gekennzeichnet sind.

  • ab 21 Jahren
    Mit einer Ausnahmegenehmigung:
    Großkaliberwaffen dürfen erworben werden wenn ein Medizinisch Psychologisches Gutachten (MPU) abgelegt und bestanden wurde

  • ab 25 Jahren
    Großkaliberwaffen
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü